Aktuelles 2018

04,06:2018

Ein heißes Wochenende für „Hubertus“

Samstag den 26. Mai und Sonntag der 27. Mai war nicht nur vom Wetter her ein heißes Wochenende, sondern auch von den verschiedenen Feiern.

Es begann am Samstag:

Tobias Kanne und Michael Tellmann hatten den Schützenverein und ca. noch 150 Gäste zu ihrem Geburtstag (jeder ist jetzt 25 Jahre) eingeladen.

Gefeiert wurde in Tellmanns Maschinenhalle und davor.

Ein DJ sorgte für die musikalische Unterhaltung.

Für das leibliche Wohl sorgte die Feuerwehr mit Gegrillten und die Nachbarn mit entsprechenden Salaten.

Eine große Theke fand auch noch Platz in der Halle.

Sogar einen Toilettenwagen hatten die Jungs organisiert.

Bei soviel Talent, ein Fest zu planen und durchzuführen, hat „Hubertus“ keine Sorgen um sein Schützenfest.

Der Schützenverein sagt den beiden „Danke", das er an dieser Superfete teilhaben durfte.

Am nächsten Morgen (Sonntag) ging es weiter:

Die Heimatprimiz von Heinrich Thoben galt es mitzugestalten.

Eine Fahnenabordnung nahm am Gottesdienst in der Kirche teil und weitere Teilnehmer bereiteten die Getränkestation auf dem Schulplatz vor. Sie übernahmen auch die Getränke- ausgabe.

Danke sagt Willi den Beteiligten.

Für einige wurde dann der weitere Tagesplan recht knapp, denn um 12 Uhr 30 startete der Bus vom Sportlerheim in Richtung Barßelermoor zum Kreisschützenfest.

Am Morgen des 27.05.2018 um 08 Uhr 04 kam noch eine e-mail vom Kreispräsidenten mit der Order, das der Kommandeur des gastgebenden Vereins Marscherleichterung erteilt. Unser 

1. Vorsitzender Willi muss wohl die Order gelesen haben, denn wie die Bilder beweisen, hat sich „Hubertus“ daran gehalten.


Hier nun der Bericht von Willi und die Bilder von Sascha:Sonntag 

Punkt halb eins startete der Bus Richtung Barßelermoor. Fünf Offizier und sieben Damen der DSG. wovon auch gleich zwei Freiwillige mit an die Fahne gestellt wurden.  

 


Somit konnten Königspaar und Kaiserpaar wie üblich von Offizieren begleitet werden. Mit Throngefolge beider Hoheiten waren nochmals 17 Personen dabei sowie unser Kreisjugendkönig Marius Müller und zwei Mädels aus Scharrel, die im Festzelt, wo wir bereits um 14.40 Uhr Platz genommen hatten, dazu kamen. Das ergab eine Gesamtstärke von 36 Personen. 


Im voll besetzten Festzelt ging die Party bei wunderschöner Livemusik mit Frontsängerin, die das Schützenvolk auf die Tanzfläche lotste. die teilweise in dem 900 Qmtr. großen Festzelt überfüllt war.  Sie kam auch bei uns an die Tische kam und sang. 

 

 

 

 


Der Durst war so groß, das bereits das Flaschenbier um kurz vor 16.00 Uhr vergriffen war, aber es ging nahtlos zum Faßbier über und um 16.45 Uhr gab es auch wieder Bier aus der Pulle.

Ein tolles Fest und großen Lob an die KK- Schützen aus Barßelermoor und unseren Busfahrer Helmut Witte.

20.05.2018

Schützenfest in Hollen

Am Sonntag, den 13.05.2018 haben wir bei sehr schönem, sommerlichen Wetter  teilgenommen. Königs-  und Kaiserpaar waren mit ihren Thrönen 
dabei, 

14 Offiziere, 8 Schützendamen, zwei Zivil-Schützen und unser 
Jugendkreiskönig Marius Müller meldeten unseemr Kommandant Günther 
Fugel 48 Teilnehmmer. Im Festzelt kam dann auch noch unser 

2. Ehrenkaiserpaar Otto und Margret Göken dazu. Wir feierten bei guter 
Laune und Stimmung, die so richtig aufkam als Franz Engling ( Tanz mit 
Franz ) seine Anlage ertönen lies. 

 



Bericht von Willi Hinrichs, Bilder von Sascha Bruns 


25.02.2018

Urkunde und Ehrennadel für zwei Damen von "Hubertus"

Bei der Jahreshauptversammlung des Schützenkreises Alter Amtsbezirk Friesoythe am 

02. Februar 2018 in Elisabethfehn wurde

Anneliese Leferink vom Kreispräsidenten Olaf Eilers für langjährige Verdienste und Leistungen für das deutsche Schützenwesen, insbesondere für den Schützenkreis 

Alter Amtsbezirk Friesoythe, als Dank und Anerkennung eine Urkunde und die große Ehrennadel in Bronze verliehen. 

Anneliese war von 2000 bis 2013 Kreissportleiterin der Damen und ist seit 2013 Stellvertreterin der Kreissportleiterin Damen.


Bei dieser Versammlung sollte auch

Gisela Hinrichs mit der Urkunde und der Ehrennadel geehrt werden, aber sie konnte an dieser Versammlung krankheitsbedingt nicht teilnehmen. 

Der Kreispräsident und sein Vize entschlossen sich, diese Ehrung bei Gisela zu Hause nachzuholen. Am 25.02.2018 wurde dies in die Tat umgesetzt.

Gisela wurde die Urkunde und die Ehrennadel vom Präsidenten für ihre Jugendarbeit, ihre Schießleistungen auf allen Ebenen und ihre Arbeit für den Kreis bei der Auswertung der Rundenwettkämpfe überreicht.


Herzlichen Glückwunsch zu der Ehrung sagt "Hubertus" Scharrel den beiden Damen. 



21.01.2018

Schützenball 2018

Die Schützinnen und Schützen von „Hubertus“ Scharrel mit ihren Gäste haben ihr erstes Fest in diesem Jahr im Bonifatiushaus gefeiert.

Am Samstag, den 20. 01.2018 um 10 Uhr versammelte sich der Vorstand, um das Bonihaus in einen Festsaal zu verwandeln. Viele Tische und Stühle mussten umgesetzt werden, um mit dem amtierenden König Ottmar Freymuth und seiner Ehefrau Heidi und ihren Thron den Schützenball feiern zu können.

Kurz vor Abschluss der Arbeiten kam König Ottmar selbst nochmal ins Bonihaus, weil er den veröffentlichten Presseberichten nicht traute.

Unser 1. Vorsitzender Willi Hinrichs klärte das Missverständnis auf und lud den König zum Probesitzen unter der Fahne ein. 


Um 18 Uhr 45 waren die ersten Vorstandsmitglieder dann wieder da, um ihre Gäste begrüßen zu können.

Der Musikverein Scharrel sorgte für den musikalischen Auftakt an diesem Abend.

Um circa 19 Uhr 45 ließ unser Kommandeur die Offiziere antreten, um den Königsthron zu empfangen.

Unter den Klängen des Musikvereins wurde der Königsthron mit stehenden Gästen empfangen.

Unser 1. Vorsitzender Willi Hinrichs begrüßte die Anwesenden auf das Herzlichste. 

Namentlich begrüßte er das Kaiserpaar Anette und Theo Bischoff sowie unsere Scheibenkönigin Marianne Fugel mit Ehrenkaiser Hermann, das Ehrenkaiserpaar Otto und Margret Göken. unseren Ehrenvorsitzenden Johannes Sieger sowie alle Ehren- und Altersmitglieder.

Dann nahm er einige Beförderungen und Ehrungen vor.

Ludger Kanne wurde zum Hauptmann befördert.


Hermann Pörschke wurde zum Oberst befördert. 


Gerd und Heidi Schröder bekamen den Preis für besondere Verdienste 2017.


Johannes Grieb wurde für 40-jährige Vereinstreue geehrt


Vom Musikverein Scharrel wurden Ansgar Dockmann, Florian Vocks und Hendrik Vocks für 

10-jähriges Musizieren bei den Schützen geehrt. 


König Ottmar bekam eine neue Königskette. 


Die Datenbank von „Hubertus“ ist nicht zu überlisten. Eine Ehrung, die es erst  zum 2. Mal in der Geschichte von „Hubertus“ gibt, wurde von Willi bei der Generalversammlung nicht vorgenommen.

Er selbst gehört seit 35 Jahren dem Vorstand an..

Unser 2. Vorsitzender Andreas Eberlei nahm die Ehrung für Willi und seine Frau Heidi vor. Er überreichte eine Ehrentafel und einen Gutschein für den Dorfkrug. Natürlich bekam Heidi auch einen Blumenstrauß.

Von 1982 bis 2002 war Willi Zugführer von Zug I.

Von 2002 bis 2006 war er der 2. Vorsitzende von "Hubertus".

Seit 2006 ist er der 1. Vorsitzende des Schützenvereins "Hubertus" Scharrel e.V. und wird es  hoffentlich noch lange bleiben.


Nachdem unser Kommandeur Oberst Hermann Pörschke den Thron auf die Sitzplätze geführt hatte ließ er die Offiziere abtreten, um mit ihren Mitgliedern zu feiern.

Willi eröffnete das Büfett, zu dem der Königsthron natürlich den ersten Zugriff hatte.

Das Essen hat der Dorfkrug geliefert und es wurde allgemein gelobt.

Nach dem Essen war Bewegung nötig. Das Königspaar Ottmar und Heidi bekamen ein Ehrentanz, gefolgt vom Thron.

Aber auch unsere Kaiserpaare konnten das Tanzbein schwingen im Rhythmus der Musik von „Tanz mit Franz“.

Gegen 23 Uhr hat sich der geschäftsführende Vorstand nochmals versammelt, um den Schützen des Jahre 2017 zu proklamieren.

Der 1. Vorsitzende Willi machte es spannend in seiner Ankündigung 

In seiner Laudatio sagte Willi, das der Schütze des Jahres 1982 in den Verein eingetreten sei. Als Schriftführer von Zug II begann seine Tätigkeit für den Schützenverein. 1994 wurde er Gerätewart von "Hubertus". Ab hier wurde schon vielen klar, dass nur unser derzeitiger Kommandant Hermann gemeint sein kann.

Unter lauten Jubel der Anwesenden wurde

Herrmann Pörschke der Schütze des Jahres 2017. 

Ja, so ist das nun mal. Hermann, als Oberstleutnant gehst du am Abend ins Bonihaus rein und als Oberst und Schütze des Jahres 2017 kommst du wieder raus.


Danach wurde noch ein paar Stunden fröhlich weiter gefeiert.

Auch wenn es einigen Vorstandsmitgliedern schwer fiel, aber am Sonntagmorgen, den 21.01.2018 um 10 Uhr musste das Bonihaus wieder in seinen Übernahmezustand zurückversetzt werden.

Dies ist dem Schützenverein „Hubertas“ perfekt gelungen.


Danke an alle Gäste, kommt nächstes Jahr wieder, sagt der Vorstand von „Hubertus“ Scharrel.e.V. 


weiter Bilder siehe Bildergalerie


05.01.2018


 

 

 

 Einladung auch unter PDF-Downloads